Nach der Gründung und dem Aufbau des Theater Münchensteins 2015 – 2017 mit den Aufführungen von «der Revisor» von Gogol und «Himmelwärts» von Ödön von Horvath geht ein Teil der Gründungscrew neue Wege. 

Im Vordergrund steht die Freude am Spiel und der Anspruch ein eigenständiges, lebendiges und spannendes Theater zu schaffen, das aus dem Potenzial aller Beteiligten schöpft und nicht den Anspruch erhebt ein Stadttheater im Kleinen zu sein. Insbesondere sollen auch Stücke aus «eigener Küche» gespielt werden.

Das erste Projekt gelangte vor Ostern 2019 an der Steiner Schule Münchenstein zur Aufführung. Gespielt wurde «Chalet Vollmond (all inclusive)» aus meiner Feder in einer Mundartbearbeitung von Aernschd Born, welcher auch als Regisseur wirkte.